Zur Startseite

Home

VT 1.0D :
Der erste Motor...

Von der Idee zum fertigen Motor: Bei der Entstehung meines neuen kleinen Diesels habe ich diesmal häufiger daran gedacht, einige Fotos zu machen:

 
 

 

 

Die fertigen Gussteile für Motorgehäuse mit Vorderteil, Zylinderkopf und hinterem Deckel im Rohzustand...
Das Kurbelgehäuse in Bearbeitung...
Die Bohrung zur späteren Aufnahme der Laufbuchse...
Die Verrippung des Zylinders nimmt Gestalt an...
Motorgehäuse und Zylinderkopf bereit für die weiteren Feinarbeiten; am Zylinderkopf sind Bohrungen für Ventile und Verschraubung bereits fertig...
Auf dem Kopf ist der Kipphebelbock zur späteren Aufnahme der Kipphebel zu erkennen.
Seitlich sieht man die im 120°-Winkel angeordneten Flansche für Vergaser und Auspuffrohr.
Die Gehäuseteile passen, der Lagerbock für die Kipphebel ist gefräst und das Auspuffrohr angepasst!
Die beiden kleinen Zahnräder sind für den Antrieb der Nockenwelle...

Das ist kein großes Kaminstreichholz, sondern die normale, kleine Ausführung...
Die Zahnräder für den Nockentrieb sind in der Größe leider nicht als Fertigteil im Handel erhältlich...
Die Teile des Kurbel- und Nockentriebs sind nur mit Spannvorrichtungen zu bearbeiten...
Die Kurbelwelle in Bearbeitung...
Alles, was sich im Motor dreht und bewegt:
Kurbelwelle, Nockenwelle mit Antrieb, Pleuel, Kolben mit Bolzen.
Außerdem zu sehen:
Fertig gebohrter Deckel vom Steuergehäuse..
.
Das vordere, vorbereitete Gehäuseteil mit dem Innenleben der
Exzentervorrichtung zur Kompressionsverstellung und dem Verstellhebel
Ventile mit Führungen und Federn...
Die wesentlichen Motorteile:
Die gehärtete Laufbuchse ist bereits eingeschrumpft und die Kipphebel sind auch fertig...
Der erste VT 1-D wartet auf einen Propeller und einen kleinen Tank mit Dieselsprit ...
......so ein Feuerzeug ist ganz schön groß!

...so ein Feuerzeug ist ja eigentlich ziemlich groß!

Zur Startseite